Wie lange dauert eine Magen-Darm-Grippe?

Frau mit Magen-Darm-Grippe

Ein Magen-Darm-Grippe ist von Übelkeit und Durchfall geprägt und daher für alle Betroffenen sehr unangenehm. Auslöser dieser Krankheit können verschiedene Viren sein, die auch unterschiedlich lange anhalten. Doch wie lange dauert in der Regel eine Magen-Darm-Grippe tatsächlich?

Bis zu 3 Tage dauert eine Magen-Darm-Grippe durch den Norovirus

Der häufigste Virus, der zu einer Magen-Darm-Grippe führt, ist der Norovirus. Jeder Fünfte, der an einer Magen-Darm-Grippe leidet, wurde von diesem Virus infiziert. Die Symptome sind eindeutig: Heftiges Erbrechen und starker Durchfall. Wurde man von dem Norovirus infiziert, dauert es meist nur wenige Stunden, bis die ersten Symptome auftreten.

Die Magen-Darm-Grippe durch den Norovirus ist heftig und intensiv, allerdings auch kurz. Bis zu 3 Tage dauert diese Magen-Darm-Grippe, danach klingen die Symptome bereits wieder ab. So schnell sie kommt, so schnell verschwindet sie also auch wieder.

Wie lange ist man nach der Magen-Darm-Grippe noch ansteckend?

So schnell die Magen-Darm-Grippe durch den Norovirus auftaucht und so schnell die Symptome auch wieder verschwinden – die Ansteckungsgefahr bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Noroviren können noch bis zu 14 Tage nach dem Abklingen der Symptome im Stuhl gemessen werden. In dieser Zeit ist es somit auch noch möglich, dass sich der Virus auf andere Personen überträgt. Die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung nimmt nach dem Abklingen der Symptome allerdings deutlich ab. Die höchste Ansteckungsgefahr ist zu Beginn der Magen-Darm-Grippe, während die Symptome ausbrechen. Allerdings ist man auch bereits in den Stunden vor dem Ausbruch der Symptome ansteckend.

Ausgeschieden werden die Noroviren über den Stuhlgang. Besonders in der intensiven Phase der Magen-Darm-Grippe befinden sich sehr viele Viren im Stuhl. Aus diesem Grund ist die Hygiene nach dem Toilettengang besonders wichtig, um sich und andere Personen vor den Noroviren zu schützen. Dies gilt auch noch in den 14 Tagen nach der Magen-Darm-Grippe, da hier die Erreger teilweise immer noch vorhanden sind. 

Was tun, wenn die Magen-Darm-Grippe länger als 3 Tage dauert?

In diesem Fall dürfte die Magen-Darm-Grippe nicht von dem Norovirus, sondern von anderen Erregern ausgelöst worden sein. Vor allem Cambylobacter Bakterien setzen dem Körper schwer zu. Hier kann die Magen-Darm-Grippe durchaus auch zwischen 5 und 14 Tagen dauern.

Auch die Ansteckungsgefahr nach der Grippe dauert bei Cambylobacter deutlich länger. Bis zu 4 Wochen nach Abklingen der Symptome können diese Bakterien noch im Körper sein.

Neben den bekannten Noroviren und den Cambylobacter Bakterien gibt es auch noch andere Erreger, die eine Magen-Darm-Grippe verursachen können. Hier eine Auflistung der bekanntesten Erreger:

  • Norovirus
  • Rotavirus
  • Salmonellen
  • EHEC
  • Cambylobacter
  • Shigellen
  • Entamoeba histolytica (Amöbenruhr)
  • Lebensmittelvergiftungen

Bei der Untersuchung bei deinem Hausarzt kann dieser feststellen, welche Erreger deine Magen-Darm-Grippe verursacht haben und kann dir hier nähere Infos zu der Dauer deiner Erkrankung sagen. Auch die Behandlung deiner Magen-Darm-Grippe hängt von der Art des Erregers ab und muss unbedingt mit dem Hausarzt geklärt werden.

Weiterführende Links:

Bildquelle: Yacobchuck / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.