Wie lange kann man die Pille danach nehmen?

Pille danach

Viele kennen es. Auf einmal ist eine Panne beim Verhüten passiert und du hast Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft. Da hilft die Pille danach. Doch wie lange kannst du die Pille danach nehmen?

Die Pille danach kann man bis maximal 120 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr nehmen

Du solltest die Pille danach wirklich als Notfall sehen. Am besten ist es immer auf die Verhütung beim Sex zu achten. Wenn aber eine Panne kurz vor oder nach dem Eisprung passiert, kann eine Frau schwanger werden. Da das Sperma eines Mannes bis zu 5 Tage im Körper der Frau überleben kann, ist das im Normalfall die maximale Dauer bis zu einer Befruchtung. Die Pille danach sorgt dafür, dass der Eisprung so lange hinausgezögert wird, bis die Befruchtung nicht mehr möglich ist. Je nach Präparat kann die Pille danach bis maximal 120 Stunden nach dem Geschlechtsakt eingenommen werden.

Welche unterschiedlichen Pillen danach gibt es?

Es gibt verschiedene Versionen der Pille danach. Medikamente mit dem Wirkstoff Levonorgestrel können bis maximal 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr wirksam eingenommen werden. Präparate mit Ulipristalacetat sind länger zugelassen. Diese kannst du bis maximal 120 Stunden danach einnehmen. Dies ist aber die längstmögliche Zeit für eine wirkvolle Verhütung im Nachhinein.

Egal welches Präparat du nimmst, am besten ist es, die Pille so schnell wie möglich nach dem Sex einzunehmen. Dann hat sie auch die größte Wirkung. Nach den ersten 12 Stunden nimmt die Wirksamkeit der Pille danach langsam ab.

Eines ist ganz wichtig: Wenn der Eisprung bereits stattgefunden hat oder kurz davor ist, hast du auch mit der Pille danach keine Chance mehr auf Verhütung. Trotzdem ist der aktuelle Stand der Wissenschaft, dass in so einem Fall eher keine Schädigung des Kindes stattfindet. Deine Fragen solltest du in jedem Fall trotzdem immer mit einem Arzt oder einer Ärztin abklären.

Oft wird die Pille danach auch mit einem Medikament verwechselt, dass eine bereits bestehende Schwangerschaft abbricht. Das kann sie aber nicht. Auch wenn du sie während du schwanger bist einnimmst, ist sie kein Schwangerschaftsabbruchpräparat.

Wieviel kostet die Pille danach?

Die Pille danach ist in fast ganz Europa rezeptfrei in allen Apotheken erhältlich. Sie kostet in etwa zwischen 18 und 35 Euro.

Darauf solltest du achten

Wenn du überempfindlich oder allergisch auf die Wirkstoffe Levonorgestrel oder Ulipristalacetat bist, darfst du auf keinen Fall eine Pille danach einnehmen. Wenn du den Verdacht schon hast, dass du schwanger bist, solltest du auch eher mit deinem Arzt oder deiner Ärztin reden und nicht einfach eine Pille danach nehmen.

Pass auch gut auf, wenn du schon einmal eine entzündete Eileiter oder eine Eileiterschwangerschaft hattest. Auch hier solltest du zuerst fachlichen medizinischen Rat einholen.

Wenn du Probleme mit deiner Leber hast ist eine Pille danach auch in den meisten Fällen nicht gut für dich. Auch die eventuelle Wechselwirkung mit anderen Medikamenten solltest du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin abklären.

Weiterführende Links:

Bildquelle: Engdao / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.