Fisch aus Tiefkühltruhe

Wie lange kann man Fisch einfrieren?

Lebensmittel einfrieren ist sehr praktisch. Fisch lässt sich, genau wie Fleisch, natürlich einfrieren. Doch auch im tiefgekühlten Zustand sind nicht alle Produkte gleich lange haltbar. Wie lange kannst du also Fisch einfrieren?

Fisch kann man maximal 4 Monate einfrieren

Laut dem deutschen Tiefkühlinstitut soll Fisch sogar maximal bis zu 8 Monate tiefgefroren gelagert werden. Doch in vielen Fällen ist die Lagerzeit auch kürzer. In der Regel solltest du ihn also nicht länger als 4 Monate einfrieren.

Wenn du einige Regeln beachtest, hast du kein Problem mit tiefgekühltem Fisch. Wichtig zu wissen ist, dass Fisch umso schlechter zum Einfrieren geeignet ist, je fetter er ist. Lachs wird zum Beispiel schnell ranzig. Auf alle Fälle muss der Fisch, den du konservieren willst, so frisch wie möglich sein. Am besten nimmst du fangfrische und ausgenommene Fische, die maximal 10 Stunden zuvor im Netz gezappelt haben. Wenn du den Fisch nicht selbst fängst, dann achte auf eine tadellose Verpackung beim Kauf. Eine Vakuumverpackung schützt Lebensmittel am besten.

Verarbeiteter Fisch, so wie Fischstäbchen, ist eventuell etwas länger haltbar. So kannst du diese auch nach bis zu 12 Monaten in den meisten Fällen noch genießen.

Wie friert man Fisch am besten ein?

Die schonendste Methode ist, den Fisch in Alufolie zu legen und kurz in den Tiefkühler zu legen. Wenn er außen schon hart ist, tauchst du ihn kurz in kaltes Wasser. Jetzt bildet sich eine dünne Eisschicht rund um den Fisch. Wiederhole diesen Vorgang 3 Mal und wickle den Fisch wieder in Alufolie ein. Jetzt ist er bereit für eine maximal lange Lagerung.

Wie taut man den Fisch richtig auf?

Am besten du nimmst den Fisch schon frühzeitig aus dem Tiefkühlgerät und lässt ihn ganz schonend in seiner Verpackung auftauen. Dazu gibt’s du ihn idealerweise in den Kühlschrank. Achte darauf, dass das Wasser gut abtropfen kann.

Wenn es mal schnell gehen muss, kannst du den Fisch auch unter fließendem, kaltem Wasser auftauen. Das dauert zwar nicht so lange, ist aber auch dementsprechend nicht sehr schonend. Mach das nur, wenn es wirklich sein muss.

Ist tiefgefrorener Fisch gesund?

Tiefgefrorener Fisch ist in der Regel genauso gesund wie frischer. Das hängt natürlich von der ordnungsgemäßen Lagerung und schnellen Verarbeiten ab. Fisch enthält viele gesunde Proteine und Mineralstoffe. Außerdem mitunter sehr wichtige Fettsäuren für deinen Körper. Übrigens: du kannst auch Krebse und Meeresfrüchte problemlos einfrieren. Und solltest du dir einmal unsicher sein, ob deine Lebensmittel noch frisch sind, verrät dir das sehr schnell der Geruch beim Auftauen.

* Die weiterführenden Links vertiefen das Thema des Artikels mit Buchempfehlungen von Amazon. Bei diesen Links handelt es sich um Werbelinks, da der Inhaber der Website eine Provision erhält, wenn Sie einen Kauf tätigen. Für Sie als Käufer entsteht dadurch kein Nachteil, sie unterstützen lediglich die Website, die gratis Content bereitstellt. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Bildquelle: Qwart / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Anmeldung

Alltagswissen direkt in deine Mailbox

Bleibe immer am Laufenden und erhalte maximal einmal pro Woche das neueste Alltagswissen direkt per Mail.

You May Also Like