Wie lange kann man Hackfleisch einfrieren?

Gefrorenes Hackfleisch

Hackfleisch findet in deutschen Küchen in vielen Gerichten und Rezepten Verwendung. Das beliebte Fleischprodukt kannst du natürlich auch einfrieren und so länger haltbar machen. Dabei gilt es allerdings einige Dinge zu beachten. Viele fragen sich, wie lange es durch Einfrieren denn überhaupt genießbar bleibt.

Hackfleisch kann man 3 Monate einfrieren

Grundsätzlich verdirbt Hackfleisch relativ schnell. Beachte immer das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung. Frisch musst du es innerhalb weniger Tage verarbeiten. Wenn du Hackfleisch eingeschweißt in einer Schutzatmosphäre kaufst, ist das immer am besten. In deiner Gefriertruhe kannst du dieses problemlos bis zu 3 Monate einfrieren. Das ist aber der längste Zeitraum. Danach gehört es so rasch wie möglich aufgetaut und verzehrt.

Tipps zum Einfrieren von Hackfleisch

Am besten du verteilst das frische Hackfleisch portionsweise in einem verschließbaren Gefrierbeutel. Drücke es ganz flach und rolle es ein wenig aus. So hält es im gefrorenen Zustand am längsten.

Beachte, dass die Kühlkette nie unterbrochen wird, da Hackfleisch sehr empfindlich ist. Du solltest deshalb auch nicht zu lange warten, bis du es einfrierst. Am besten du machst es gleich nach dem Einkaufen.

Damit du immer weißt, wie lange es schon in deiner Gefriertruhe ist, solltest du das Datum des Einfrierens auf den Gefrierbeutel schreiben. So kannst du es nicht übersehen und weißt immer, wann der letztmögliche Zeitpunkt ist, es zu verbrauchen.

Achte darauf, dass so wenig Luft wie möglich im Gefrierbeutel ist. Wenn du das Hackfleisch mit einem Nudelholz flachdrückst, kannst du so auch gleich die Luft rausdrücken.

Wie lange kann ich Hackfleisch im Kühlschrank aufbewahren?

Da es so anfällig für Keime ist, hält sich nicht eingefrorenes Hackfleisch nicht lange – auch nicht im Kühlschrank. Wenn du es frisch beim Metzger kaufst, solltest du es am besten sofort verarbeiten. In deinem Kühlschrank kannst du es bis zu 8 Stunden aufbewahren.

Wenn es unter Schutzatmosphäre verpackt ist, gibt dir das Mindesthaltbarkeitsdatum Aufschluss darüber, wie lange du es im Kühlschrank haben kannst. Wichtig ist dennoch, dass die Kühlkette nie unterbrochen wird. Außerdem musst du Hackfleisch immer an der kältesten Stelle deines Kühlschranks lagern. Meistens ist das die Platte direkt über der Gemüselade.

Durchgebratenes Hackfleisch kannst du, wenn du es im Kühlschrank aufbewahrst, auch am nächsten Tag noch gegessen werden. Spätestens nach 2 Tagen solltest du es aber auf keinen Fall mehr essen.

Generell ist es gut, wenn du Hackfleisch, egal ob vom Metzger oder aus dem Supermarkt, in einem Kühlbeutel nach Hause transportierst. So gehst du sicher, dass es nirgends zu warm gelagert wird. Wenn du dir bei Hackfleisch nicht ganz sicher bist, kannst du daran riechen. Auch die Farbe gibt dir Aufschluss darüber, ob es schon verdorben ist. Wenn es stark riecht oder trüb, braun oder grau gefärbt ist, solltest du es wegschmeißen.

Weiterführende Links

Bildquelle: Merrimon / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.