Wie nennt man eine Beziehung ohne Sexualität?

Beziehung ohne Sexualität

Sex ist neben Vertrauen und Geborgenheit eine der meistgenannten Gründe, warum eine Beziehung funktioniert. Allerdings gibt es auch Beziehungen, die komplett ohne Sexualität auskommen und trotzdem funktionieren. Doch wie heißt diese Form der Beziehung und kann das wirklich langfristig halten?

Eine Beziehung ohne Sexualität nennt man “platonische Liebesbeziehung”

Einen allgemein gültigen Fachbegriff für Beziehung ohne Sexualität gibt es nicht, demnach kommt eine platonische Liebesbeziehung der Sache am nächsten. Während man im Volksmund bei platonischen Beziehungen eher an eine gute Freundschaft denkt, so gibt es diese auch als Liebesbeziehung.

Das Wort “platonisch” kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie “rein seelisch-geistig”. Hergeleitet wird dieses Wort von dem bekannten Philosophen Platon, für den diese nicht körperliche Liebe die höchste Form der Liebe überhaupt darstellt. Sie gilt somit für ihn als “heiliger Gral” der Liebesbeziehung, die über das Körperliche hinausgeht und tief in das Spirituelle eintaucht.

Spirituelle Überzeugung für eine platonische Beziehung

Im Sinne Platons steht die Überzeugung und das Bewusstsein der Liebe an oberster Stelle. Für ihn gilt es, genau diese Form der Liebe zu erreichen, da man in diesem Stadium das Körperliche hinter sich gelassen hat und und sich vollkommen dem Geistigen widmen kann.

Auch Religionen und deren Einschränkungen bauen auf diese Überzeugung, wobei die Durchführung im Alltag für viele eine große Herausforderung darstellt. Nicht wenige brechen aus dem Kreis der Religion aus, um sich der Sexualität hingeben zu können. Doch gibt es auch zahlreiche Beziehungen, die im Sinne der Religion eine platonische Liebesbeziehung führen und damit glücklich sind.

Weitere Gründe für platonische Beziehungen

Weitere Gründe für eine Beziehung ohne Sexualität sind Vielfältig, wir haben dir hier die häufigsten Gründe aus dem Alltag aufgelistet:

  • Spirituelle Überzeugung/Religion
  • Gesundheitliche Einschränkungen, wodurch Sexualität nicht mehr möglich ist
  • Liebesbeziehungen in hohem Alter
  • Beziehungen zu Häftlingen mit sehr langen Haftstrafen

Stehen gesundheitliche Einschränkungen der Ausübung von Sexualität im Weg, so ist das für alle Beteiligten oft schwierig, trotzdem gibt es unzählige Beispiele, wie diese Art von Liebesbeziehung trotzdem sehr gut funktionieren kann. Zuneigung und Zärtlichkeit kann auch ohne Sex gelebt werden. Je nach Ausprägung der Einschränkungen muss dabei teilweise oder zur Gänze auf Sex verzichtet werden. Wenn ein Partner unter diesen Bedingungen leidet, ist es wichtig, offen das Gespräch zu führen und gemeinsam Lösungen für diese Situation zu finden.

Platonische Liebesbeziehungen finden sich auch im hohen Alter wieder, trotzdem sind beide Partner von dieser Form der Beziehung erfüllt. Auch hier steht wieder stark die Zärtlichkeit und Zuneigung ohne sexuelle Aktivitäten im Vordergrund, wodurch sich beide Partner an der Beziehung bereichern können.

Zu guter Letzt führen auch viele Häftlinge mit Nicht-Häftlingen Beziehungen, wodurch eine sexuelle Beziehung nicht möglich ist und es somit zu einer platonischen Liebesbeziehung kommt. Wie auch in den anderen Bereichen stellt das natürlich eine große Herausforderung dar, doch gibt es nicht wenige Menschen, die sich genau zu dieser Form einer Liebesbeziehung hingezogen fühlen.

Wie lange funktioniert eine Beziehung ohne Sexualität?

Die Herausforderung, eine platonische Liebesbeziehung, also eine Beziehung ohne Sexualität einzugehen, ist sehr groß und hängt von den Gründen ab, ob diese funktioniert und wenn ja, wie lange.

Grundsätzlich kann man sagen, dass diese Art der Liebesbeziehung solange funktioniert, solange es für beide Partner gleichermaßen akzeptabel ist. Bricht einer der Partner aus diesem Pakt aus und will mehr, wird es schwierig, diese Art der Beziehung weiterzuführen. Amerikanische Forscher gehen sogar soweit und sagen, dass eine platonische Liebesbeziehung aus Gründen der Evolution gar nicht funktioniert. Vor allem Männer werden hier immer wieder stark von ihren Instinkten in die Sexualität getrieben.

Ob und wie lange eine platonische Liebesbeziehung allerdings funktionieren kann und ob man diese Form der Beziehung für sich selbst in Betracht zieht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Tipps, wie das funktionieren kann, findet man dazu im Internet genug. Eine sehr gute und philosophische Antwort auf diese Frage liefert das Buch “Liebe, Freundschaft und Sexualität” von Markus Tiedemann.

Weiterführende Links:

Bildquelle: Marko Aliaksandr / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.