Resident DJ im Club

Wie viel verdient ein DJ?

Traumberuf DJ? Oder doch nicht? Viele träumen davon, als DJ groß herauszukommen. Stars wie David Guetta oder Armin van Buuren haben es vorgemacht. Doch die überwiegende Mehrheit der Discjockeys legt nicht auf den großen Festival-Bühnen der Welt auf, sondern in kleinen bis mittleren Clubs, Discos und auf Festen. Wie viel verdient man als DJ?

Ein DJ verdient zwischen 100 und 500 Euro

So viel verdient ein durchschnittlicher DJ pro Nacht. Exakt kann man das Gehalt nur schwer eingrenzen, weil ein Newcomer oft mit gratis Gigs beginnt, und ein etablierter Resident DJ bis zu 500 Euro netto pro Clubnacht verdienen kann. Der Verdienst von DJs variiert also sehr stark. Außerdem ist das Berufsbild sehr vielschichtig: ein Hochzeits-DJ verdient oft anders als ein Club-DJ, ist aber von der Hochzeitssaison abhängig. Wer hauptberuflich als DJ arbeitet und genügend Auftritte pro Monat hat, kann auf jeden Fall gut davon leben.

Was macht ein DJ

Das wichtigste ist, dass du die Arbeit im Nachtleben gern machst. Du arbeitest, wenn andere feiern und hast frei, wenn andere arbeiten. Zum DJ sein gehört auf alle Fälle viel mehr dazu, als du auf den ersten Blick erkennen kannst. Neben dem regelmäßigen Spielen in Discos und auf Festen musst du stets deine Musiksammlung am Puls der Zeit halten. Außerdem ist es wichtig, dass du dich mit Marketing und Buchhaltung auseinandersetzt. Und du musst die Technik des Auflegens beherrschen. Zwar ist diese Technik in den letzten Jahren immer einfacher und benutzerfreundlicher geworden, aber du musst trotzdem die Partymenge begeistern können, wenn du in diesem Beruf bestehen willst.

Gerade am Anfang stehen DJs oftmals nur für 100 Euro die ganze Nacht hinter den Turntables. Darüber hinaus musst du dir selbst deine Getränke bezahlen und bekommst von Clubbetreibern manchmal nur wenig Annehmlichkeiten.

Positiv ist, dass deinem Gehalt als DJ keine Grenzen gesetzt sind. Machst du dir einen Namen und verhandelst geschickt, kannst du auch über die oben genannten Beträge verdienen. Superstars wie Calvin Harris verdienen so 215 Millionen Euro pro Jahr.

Was sind die besten DJ-Jobs?

Booking DJs, also DJs, die für Events oder in Discotheken gebucht werden, müssen ständig auf der Suche nach neuen Aufträgen sein und gutes Eigenmarketing betreiben. Bequemer hat es da ein Resident DJ, der seinen fixen Club hat. Hochzeits-DJs verlangen oft bis zu 1000 Euro pro Hochzeit, spielen dort aber in der Regel auch 6 bis 8 Stunden und sind von der Hochzeitssaison abhängig.

Wie viel verdient ein DJ in Österreich?

In Österreich ist die Situation ähnlich. Im Durchschnitt verdienen DJs hier auch zwischen 100 und 500 Euro pro Auftritt.

* Die weiterführenden Links vertiefen das Thema des Artikels mit Buchempfehlungen von Amazon. Bei diesen Links handelt es sich um Werbelinks, da der Inhaber der Website eine Provision erhält, wenn Sie einen Kauf tätigen. Für Sie als Käufer entsteht dadurch kein Nachteil, sie unterstützen lediglich die Website, die gratis Content bereitstellt. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Bildquelle: MCStock / www.bigstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Anmeldung

Alltagswissen direkt in deine Mailbox

Bleibe immer am Laufenden und erhalte maximal einmal pro Woche das neueste Alltagswissen direkt per Mail.

You May Also Like